zum Inhalt springen

Ausstellungen


KRÜGER&PARDELLER

HOMO FABER – Ein räumliches Hörspiel in drei Teilen

20. November 2014 bis 24. Juni 2015
Belvedere 21Belvedere

Die Ausstellung HOMO FABER von Doris Krüger und Walter Pardeller widmet sich dem Thema Kunstproduktion generell. In einer raumgreifenden Installation geht es dem Künstlerduo wesentlich um die Diskrepanz von zwei Sichtweisen auf die Kunst, die sie miteinander in Beziehung setzen. Diese sind einerseits die Idee der Kunst als Handlung und fortlaufende Herstellung von Bedeutung und andererseits die Idee der Produktion von ästhetisch lesbarer Form als Endprodukt.

Krüger&Pardeller stellen ihre eigene Auffassung von Kunst als kritisches Produzieren der Haltung des Bildhauers Fritz Wotruba (1907–1975) gegenüber. Wotrubas Idee einer Kunstproduktion als „moralisches Prinzip“, als „Widerstand“ wird in einem Hörspiel mit historischen Tondokumenten ebenso thematisiert wie in einer eigens für die Installation geschaffenen musikalischen Komposition.

Doris Krüger (*Wien) und Walter Pardeller (*Bozen) leben und arbeiten in Wien. Ihre Zusammenarbeit besteht seit 2004.

Kuratiert von Harald Krejci.