Scroll to Top

Kalender

No events to display
19.00 - 21.00
Mike Kelley, Extracurricular Activity Projective Reconstruction #36 (Vice Anglais), 2011
Artistclub SCREENING | TALK

Mike Kelley – Vice and Crockery

21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 5
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 5
Studenten (19-27 J.): EUR 5
Mit John Miller (Künstler und Autor, Professor an der Columbia University, New York) und Laura López Paniagua (Künstlerin und Autorin)
 
Die Biografien der Künstler Franz West und Mike Kelley (1954 Detroit, Michigan - 2012 Los Angeles) weisen zahlreiche Berührungspunkte auf, wie deren Ausstellungstätigkeit in der Galerie Peter Pakesch Mitte der 1980er-Jahre oder deren Beteiligung an der documenta X 1997 in Kassel. West und Kelley verband ein tiefes amikales Verhältnis,  so gaben Kelleys Wienaufenthalte – beispielweise anlässlich seiner Ausstellung The Uncanny 2004 im MUMOK – stets Anlass für einen intensiven Austausch.
 
Im Rahmen des ARTISTCLUB werden nun zwei Videoarbeiten aus Kelleys letzter Werkphase erstmalig in Österreich gezeigt. Die Videos Vice Anglais und Made in England, beide aus 2011, sind mit den Nummern 36 und 36 B die letzten realisierten Videos des mit 365 Teilen konzipierten Zyklus Extracurricular Activity Projective Reconstruction (2000-2011). Ausgangspunkt der Videos sind Fotos aus Schuljahrbüchern, deren Szenerien Kelley neuinterpretierte und als Performances neuinszenierte.
Vice Anglais und Made in England basieren auf einer Legende um den präraffaelitischen Maler Dante Gabriel Rosetti, nach welcher er das Grab seiner Frau aushob um wieder an unvollendete Gedichtsmanuskripte zu gelangen, die er zuvor – als Symbol der ewigen Liebe – mitbeerdigt hatte. Die makabre Handlung wird zum einen von einer dandyesken, in 18. Jahrhundert-Manier gekleideten Gruppe nachgespielt, zum anderen wird sie von einer Tasse, einem Krug sowie einer Saucenschüssel nacherzählt, die allesamt Made in England sind.

Diese letzten realisierten Arbeiten des unvollendeten Zyklus werden von John Miller und Laura López Paniagua präsentiert und im Spannungsfeld dekadenter Ästhetik und surrealistischer Literatur diskutiert. Die Kunsthistorikerin und Künstlerin Laura López Paniagua promovierte mit der Arbeit Memory on the Work of Mike Kelley. John Miller war seit 1978 mit Mike Kelley befreundet; kürzlich publizierte er eine Studie zu Kelleys Arbeit Educational Complex.

Mike Kelley, Extracurricular Activity Projective Reconstruction #36 (Vice Anglais), 2011
Video, Farbe/Ton, 25 Min. 15 Sek.
Courtesy of Julia Stoschek Collection, Düsseldorf/Berlin & Gagosian Gallery, New York

Mike Kelley, Extracurricular Activity Projective Reconstruction #36 B (Made in England), 2011
Video, Farbe/Ton, 24 Min. 15 Sek.
Courtesy of Electronic Arts Intermix (EAI), New York and the Mike Kelley Foundation for the Arts, Los Angeles

#artistclub21
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Artistclub
19.00 - 19.30
ARTISTCLUB PERFORMANCE

Richard Hoeck – Paris Refake Sieben Säulen

21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Der ARTISTCLUB ist die „Bühne“ für Hochkarätiges in der Ausstellung zu Franz West und seinen Künstlerkollaborationen. Musik, Performances, künstlerische Beiträge aller Art, sowie Gespräche und Vorträge – die Ausstellung wird zum ARTISTCLUB, so wie Franz West ihn sich vielleicht vor fast 20 Jahren erdacht hatte!

Franz Wests Performance mit sieben Säulen wurde erstmalig 1990 im Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris gezeigt. Sie steht in inhaltlicher Nähe zu Samuel Becketts Drama Endspiel von 1956, das durch die destruktive gegenseitige Abhängigkeit eines Dieners und seines Herrn definiert ist. Sieben Kunststudierende trugen auf Anweisung von West so lange Gebilde aus leeren Leimkübeln – in Proportion und modularem Aufbau der unendlichen Säule von Constantin Brancusi nachempfunden – durch den Raum, bis der Künstler der Aktion durch ein Signal ein Ende setzte.

Richard Hoeck greift nun im Sinne eines Fake – der mimetischen Nachahmung eines anderen Kunstwerks, die im Gegensatz zur Fälschung selbst auf ihren gefälschten Charakter hinweist – diese Performance auf und entwickelt in weiterer Konsequenz sieben Fakes der West’schen Säulen. Wie in der Originalperformance werden diese von sieben Kunststudierenden durch den Raum getragen. Nach dem Ende der Aktion verbleiben die Säulen-Fakes auf dem „Nutzsockel“ von Heimo Zobernig in der Ausstellung.

#artistclub21
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Artistclub
19.00 - 20.00
Eröffnung "Franz West - ARTISTCLUB", 2016
Artistclub SOUNDPERFORMANCE

Philipp Quehenberger

21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Der ARTISTCLUB ist die „Bühne“ für Hochkarätiges in der Ausstellung zu Franz West und seinen Künstlerkollaborationen. Musik, Performances, künstlerische Beiträge aller Art, sowie Gespräche und Vorträge – die Ausstellung wird zum ARTISTCLUB, so wie Franz West ihn sich vielleicht vor fast 20 Jahren erdacht hatte!

2001 sprach der DJ und Soundkünstler Philipp Quehenberger Franz West als Unbekannten an, um ihn zu einem seiner Konzerte einzuladen. West folgte der Einladung und besuchte jahrelang, begleitet von Freunden und Künstlerkollegen, regelmäßig einen Wirkungsort von Quehenberger, den Wiener Nachtclub „Celeste“.  Auch seine Ausstellungseröffnungen ließ West oftmals von Quehenberger musikalisch gestalten.  2010 involvierte West ihn in ein Künstlergespräch, indem er dieses durch musikalische Interventionen Quehenbergers immer wieder unterbrechen ließ. (“Discussion on art, music and literature, with frequent sonic disruptions”, Gespräch zwischen Sarah Lucas, Franz West und Andreas Reiter Raabe, Musik von Philipp Quehenberger, The Royal Institution, London, 21. Juni 2010.)

#artistclub21
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Artistclub