Scroll to Top

Kalender

No events to display
18.30 - 20.00
BLICKLE ARCHIVE SERIES #21

Christian Niccoli

Blickle Kino im 21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 5
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 5
Studenten (19-27 J.): EUR 5
Christian Niccolis Videoarbeiten sind Miniaturen; minutiös und mit professionellen Schauspielerinnen und Schauspielern inszeniert er abstrakte Verdichtungen realer Situationen. Dabei geht es ihm nicht um die Reduktion von komplexen Zusammenhängen auf eine Aussage, sondern um die Zuspitzung von Zuständen und Fragen zu einem Bild, einer Handlung, einer Metapher. Existentiellen Themen wie Einsamkeit, Entfremdung oder die Sinnhaftigkeit von Lebensentwürfen stehen im Zentrum dieser kurzen Analysen, manchmal auch Versuchsanordnungen. „Niccolis Filme, die häufig etwas Absurdes an sich haben, verarbeiten stets autobiografische Erlebnisse des Künstlers und sind daher ebenso Selbstanalyse wie kritische Beobachtung unserer Gesellschaft“ (Künstlerhaus Bethanien). Gesamtprogramm ca. 40 min
Im Anschluss Q & A mit dem Künstler.

Programm
Das Projekt Familie, 2000, 5 min.
Erziehung als Sozialisation, 2001, 2 min.
Entwicklung im abgegrenzten Raum, 2001, 55 sec.
Escalating perception_the gaze, 2004, 7 min.
Escalating perception_the path, 2005, 6 min.
Planschen, 2008, 5 min.
Ohne Titel, 2011, 2 min.
Ohne Titel, 2013, 4 min.
Du bei mir, 2016/17, 5 min.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Film & Video
18.30 - 20.30
Blickle Kino
Kunst & Kino

Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft, Anne Fontaine, FR 2009, 111 Min.

Blickle Kino im 21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 5
Freunde des Belvedere: EUR 5
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 5
Demokratisierung von Eleganz und New Look – mit diesen Trends revolutionierten erst Coco Chanel und dann Christian Dior die Modewelt. Ihr Einfluss auf die Haute Couture ist bis heute überall präsent. Die Filmreihe stellt Leben und Werk zweier Legenden in den Mittelpunkt und wirft auch einen ironischen Blick auf die Schattenseiten der Modeindustrie.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Film & Video
19.00 - 20.00
BLICKLE ARCHIVE SERIES #22

Sandra Gibson + Luis Recoder

Blickle Kino im 21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 5
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 5
Studenten (19-27 J.): EUR 5
Für dieses ganz spezielle “live expanded cinema event” entwickelt das Duo Sandra Gibson und Luis Recoder mehrere simultane Projektionen speziell für das Blickle-Kino. Die Künstler gehen dabei vom historischen Kinoraum aus, den sie als Verlängerung ihrer Filminstallationen und performativen Studio-Praxis sehen. Die meisten ihrer seit 2000 gemeinsam entstandenen Arbeiten basieren auf der möglichen Erweiterung der theatralen Aufführungsbedingungen des Kinos, seien es der dunkle Raum oder das immersive Licht des Projektors. Sie bezeichnen sich dabei selbst als „ErmöglicherInnen einer erweiterten Idee von Kino, das nicht unbedingt außerhalb der Black Box stattfindet, aber auf jeden Fall innerhalb der Obskurität einer immanenten Dunkelheit.“ (Gibson + Recoder). Gibson und Recoder waren mit ihren Arbeiten u.a. bereits am Whitney Museum of American Art (New York), im Redcat (Los Angeles), im EYE Film Museum (Amsterdam) und im Museum Kunstpalast (Düsseldorf) zu Gast. Derzeit sind sie ebenso Teil des Wiener Forschungsprojektes RESET THE APPARATUS!
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Film & Video
18.30 - 20.30
Blickle Kino
Kunst & Kino

Gladiator, Ridley Scott, US 2000, 108 Min.

Blickle Kino im 21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 5
Freunde des Belvedere: EUR 5
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 5
Alltägliche Szenen im alten Rom, in Ägypten und in Pompeji. Lawrence Alma-Tadema ließ die Antike auf der Leinwand lebendig werden. Und zwar im doppelten Sinne. Denn einerseits begeisterten die detailreichen Bilder das Kunstpublikum seiner Zeit, andererseits inspirierten die Kompositionen das gesamte 20. Jahrhundert hindurch namhafte Filmemacher epischer Historienfilme. Die begleitende Filmreihe zeigt auf, wie sehr sich Hollywood bis heute an Alma-Tademas Vorbild orientiert.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Film & Video
19.00 - 20.30
ARCHIVE IM DIALOG

DIVA Station, SCCA - Ljubljana

Blickle Kino im 21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 5
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 5
Studenten (19-27 J.): EUR 5
DIVA Station ist eine tatsächliches und virtuelles Archiv für slowenische Videokunst, das seit 2005 am SCCA, Center for Contemporary Arts – Ljubljana entwickelt wird, um Video- und Medienkunst zu aufzuarbeiten, zu erforschen und zu dokumentieren. Als Partnerin des Ursula Blickle Video Archivs und durch die Unterstützung von Skica, dem Slowenischen Kulturinformationszentrum, kann DIVA Station nun erstmals in Wien präsentiert werden. Das von Barbara Borčić zusammengestellte Programm gliedert sich in drei Blöcke, „Vom Analogen zum Digitalen“; „Von der Erinnerung zur Fiktion“ und „Vom Eindruck zur Abschweifung“, und gibt einen Einblick in Produktionen aus drei Jahrzehnten.
Im Anschluss an das Programm findet eine Diskussion mit Barbara Borčić und den anwesenden Künstlerinnen und Künstlern statt, moderiert von Claudia Slanar. (Gespräch auf Englisch). Gesamtprogramm ca. 60 min

Programm
From Analogue to Digital
Miha Vipotnik: Space 2, 1986
Ana Čigon: One More Kick, 2009
Sašo Sedlaček: Veliki izklop / The Big Switch Off, 2011
Luka Dekleva: Singing Bridges, 2008
Vesna Bukovec: Important News, 2003
Nika Špan: How to Socialise the Blues?, 2007

From Memory to Fiction
Ema Kugler: Taiga, 1996
Damijan Kracina and Vladimir Leben: Galapagos, 2005
Marko A. Kovačič: Naprej v preteklost / Forth into the Past, 1995
Valerie Wolf Gang: Distant Memory, 2014
 
From Impression to Digression
Nataša Prosenc Stearns: The Noise Factor, 2012
Urška Djukić: Persistence 2, 2014
Neven Korda: Jesensko tihožitje / An Autumnal Still Life, 2002
Zvonka T Simčič: Broken h-h-h…egg, 2000
Jasna Hribernik: Tense Present: Šum fotonov / Tense Present: Photon Noise, 2015
Andrej Lupinc: V 8. minutah okoli sveta / In Eight Minutes Around the World, 1990-2000
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Film & Video
15.30 - 18.00
Blickle Kino
Kunst & Kino

Exodus: Götter und Könige, Ridley Scott, US 2014, 150 Min.

Blickle Kino im 21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 5
Freunde des Belvedere: EUR 5
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 5
Alltägliche Szenen im alten Rom, in Ägypten und in Pompeji. Lawrence Alma-Tadema ließ die Antike auf der Leinwand lebendig werden. Und zwar im doppelten Sinne. Denn einerseits begeisterten die detailreichen Bilder das Kunstpublikum seiner Zeit, andererseits inspirierten die Kompositionen das gesamte 20. Jahrhundert hindurch namhafte Filmemacher epischer Historienfilme. Die begleitende Filmreihe zeigt auf, wie sehr sich Hollywood bis heute an Alma-Tademas Vorbild orientiert.

Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Film & Video
18.30 - 20.00
Blickle Kino
Kunst & Kino

Dior und ich, Frédéric Tcheng, FR 2014, 90 Min.

Blickle Kino im 21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 5
Freunde des Belvedere: EUR 5
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 5
Demokratisierung von Eleganz und New Look – mit diesen Trends revolutionierten erst Coco Chanel und dann Christian Dior die Modewelt. Ihr Einfluss auf die Haute Couture ist bis heute überall präsent. Die Filmreihe stellt Leben und Werk zweier Legenden in den Mittelpunkt und wirft auch einen ironischen Blick auf die Schattenseiten der Modeindustrie.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Film & Video