Kalender

15.00 - 17.00
WORKSHOP FÜR KINDER VON 3 BIS 6 JAHREN

Meisterwerke und Geschirrhangerl

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Erwachsene: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Kleinkinder (3-6 J.): EUR 4.5
Oswald Oberhuber feiert heuer seinen 85. Geburtstag. In so vielen Jahren als Künstler hat er unglaublich viele Werke geschaffen. Wie Ossi lieben auch wir das Spiel mit Form und Farbe. Mit welchen Materialien arbeitet er? Und was siehst du auf seinen Bildern? Komm mit uns auf eine spannende Reise durch sein Lebenswerk und lass dich inspirieren! Im Workshop malen wir wie der Künstler auf Geschirrtücher.

In Kooperation mit wienXtra

Veranstaltungsbeitrag: 4,50 Euro | kinderaktiv 3 Euro
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Kinder
15.00 - 17.00
WORKSHOP FÜR KINDER VON 7 BIS 12 JAHREN

Meisterwerke und Geschirrhangerl

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise inkl. Eintrittsticket
Kinder (7-12 J.): EUR 4.5
Oswald Oberhuber feiert heuer seinen 85. Geburtstag. In so vielen Jahren als Künstler hat er unglaublich viele Werke geschaffen. Wie Ossi lieben auch wir das Spiel mit Form und Farbe. Mit welchen Materialien arbeitet er? Und was siehst du auf seinen Bildern? Komm mit uns auf eine spannende Reise durch sein Lebenswerk und lass dich inspirieren! Im Workshop malen wir wie der Künstler auf Geschirrtücher.

In Kooperation mit wienXtra

Veranstaltungsbeitrag: 4,50 Euro | kinderaktiv 3 Euro
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Kinder
15.00 - 16.00
Oswald Oberhuber, Kinder, 1965
AUSSTELLUNGSFÜHRUNG

Oswald Oberhuber retrospektiv

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Oswald Oberhubers Werkschau im 21er Haus spiegelt die große Vielfalt der von ihm eingesetzten Medien und Techniken wider und umfasst alle wesentlichen Arbeitsperioden des Künstlers. Freuen Sie sich auf einen spannenden Rundgang durch sieben Jahrzehnte künstlerisches Schaffen – von informeller Zeichnung, Malerei und Plastik, zu Collage, Objektkunst, Schriftbildern und Zeichnungen sowie Architektur und Raumkonzepten.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
19.00 - 22.00
Eröffnung

Die Sprache der Dinge – Materialgeschichten aus der Sammlung
Cornelius Kolig – Organisches

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Die Sprache der Dinge – Materialgeschichten aus der Sammlung
Seit den 1960er-Jahren sind Materie, Material und Materialitäten gleichermaßen Ausgangspunkt und Inhalt künstlerischer Produktion. Standen etwa in der Minimal Art die spezifischen Eigenschaften des jeweiligen Materials selbst im Vordergrund, zeugen aktuelle Auseinandersetzungen mit dem Phänomen der Digitalisierung vom Spannungsverhältnis zwischen Materialität und Immaterialität. Die Ausstellung mit Werken aus der Sammlung zeitgenössischer Kunst und der Artothek des Bundes stellt die dinglichen Aspekte in den Fokus, um zwischen den Zeilen der Materialsprachen zu lesen.

Mit Arbeiten von Franz AMANN, Carl ANDRE, John M ARMLEDER, Richard ARTSCHWAGER, Josef BAUER, Thomas BAUMANN, Julien BISMUTH, Andy BOOT, Herbert BRANDL, Gilbert BRETTERBAUER, Cäcilia BROWN/Wilhelm KLOTZEK, Andy COOLQUITT, Andreas DUSCHA, Judith FEGERL, Robert FILLIOU, Dan FLAVIN, Andreas FOGARASI, Kerstin VON GABAIN, GELATIN, Julian GÖTHE, Manuel GORKIEWICZ, Franz GRAF, Eva GRUBINGER, Michael GUMHOLD, Robert F. HAMMERSTIEL, Gregor HILDEBRANDT, Benjamin HIRTE, Anna JERMOLAEWA, Donald JUDD, Barbara KAPUSTA, Jakob Lena KNEBL, Roland KOLLNITZ, Brigitte KOWANZ, Susanne KRIEMANN, Sonia LEIMER, Anita LEISZ, Inés LOMBARDI, Constantin LUSER, Dorit MARGREITER, Ralo MAYER, Adam McEWEN, Robert MORRIS, Marlie MUL, Ulrike MÜLLER, Walter OBHOLZER, Lisa OPPENHEIM, Rudolf POLANSZKY, Rosa RENDL, Gerhard RICHTER, Valentin RUHRY, Fred SANDBACK, Stefan SANDNER, Stefanie SEIBOLD, Tony SMITH, Daniel SPOERRI, Lucie STAHL, Rudolf STINGEL, Zin TAYLOR, Sofie THORSEN, Christoph WEBER, Lois WEINBERGER, Franz WEST, Erwin WURM, Heimo ZOBERNIG, Franz VON ZÜLOW


Cornelius Kolig – Organisches
Der 1942 geborene Maler, Bildhauer, Installations- und Objektkünstler Cornelius Kolig ist durch seine kompromisslosen Arbeiten, die um den menschlichen Körper und die Psyche, Sexualität und Tod, Obsessionen und Tabus kreisen, bekannt geworden. In den 1960er- und 1970er-Jahren experimentierte er mit neu entwickelten Werkstoffen wie Plexiglas und Polyester und schuf in erster Linie Skulpturen, die der technoiden Ästhetik der Zeit verpflichtet waren, zugleich aber schon auf die körperbezogenen Arbeiten vorauswiesen. 1980 begann er mit der Errichtung seines Gesamtkunstwerks: einer Architekturanlage in Vorderberg an der Gail in Kärnten namens Das Paradies. Die Ausstellung bietet fokussierte Einblicke in unterschiedliche Werkgruppen seines umfangreichen künstlerischen Schaffens.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Eröffnung
15.00 - 17.00
WORKSHOP FÜR KINDER VON 3 BIS 6 JAHREN

Kunst Buch Druck Werkstatt

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Erwachsene: Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Kleinkinder (3-6 J.): EUR 4.5
Wir lieben Bücher! Es gibt sie zu allen Themen und in allen Farben und Formen. Bücher sind auch Kunstwerke, besonders das farbige Sortiment in unserem Salon für Kunstbuch. Aber wie entsteht eigentlich aus einzelnen Seiten ein Buch? Und kann man das auch selbst machen? In diesem Workshop zeigen wir dir die Kunst, ein Buch zu binden und mit unterschiedlichen Drucktechniken zu gestalten.
Mit Siebdruck-Vorlagen von Karina Mendreczky

In Kooperation mit wienXtra
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Kinder
15.00 - 16.00
Oswald Oberhuber, Kinder, 1965
AUSSTELLUNGSFÜHRUNG

Oswald Oberhuber retrospektiv

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Oswald Oberhubers Werkschau im 21er Haus spiegelt die große Vielfalt der von ihm eingesetzten Medien und Techniken wider und umfasst alle wesentlichen Arbeitsperioden des Künstlers. Freuen Sie sich auf einen spannenden Rundgang durch sieben Jahrzehnte künstlerisches Schaffen – von informeller Zeichnung, Malerei und Plastik, zu Collage, Objektkunst, Schriftbildern und Zeichnungen sowie Architektur und Raumkonzepten.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
15.00 - 17.00
WORKSHOP FÜR KINDER VON 7 BIS 12 JAHREN

Kunst Buch Druck Werkstatt

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Kinder (7-12 J.): EUR 4.5
Wir lieben Bücher! Es gibt sie zu allen Themen und in allen Farben und Formen. Bücher sind auch Kunstwerke, besonders das farbige Sortiment in unserem Salon für Kunstbuch. Aber wie entsteht eigentlich aus einzelnen Seiten ein Buch? Und kann man das auch selbst machen? In diesem Workshop zeigen wir dir die Kunst, ein Buch zu binden und mit unterschiedlichen Drucktechniken zu gestalten.
Mit Siebdruck-Vorlagen von Karina Mendreczky

In Kooperation mit wienXtra
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Kinder
16.00 - 17.00
Robert F. Hammerstiel, Made by Nature- Made in China, 2004-2006
AUSSTELLUNGSFÜHRUNG

Materialgeschichten

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Jahreskartenbesitzer 21er Haus: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Die Ausstellung Die Sprache der Dinge mit Werken aus der Sammlung zeitgenössischer Kunst und der Artothek des Bundes stellt die dinglichen Aspekte in den Fokus, um zwischen den Zeilen der Materialsprachen zu lesen. In der Ausstellungsführung erfahren Sie mehr über Materie, Material und Materialitäten in künstlerischen Produktionen seit den 1960er-Jahren.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
14.30 - 15.30
MIT BABY IM MUSEUM

Die Sprache der Dinge – Materialgeschichten aus der Sammlung

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Baby-Eltern-Treff inklusive Kunsterlebnis! Das 21er Haus bietet Ausstellungsführungen für frischgebackene Eltern an, die ganz auf Ihre Bedürfnisse mit Baby (0 bis 1 Jahr) abgestimmt sind.
 
In ruhiger und entspannter Atmosphäre widmen wir uns den Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und der Geschichte und Architektur des Hauses. Wickeltisch und Fläschchenwärmer stehen zur Verfügung. Besuch mit Kinderwagen möglich, Tragehilfe empfohlen.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Familien
19.00 - 20.00
Neue Tendenzen von Armin Medosch

Buchpräsentation – Weltweite Premiere

21er Haus
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos
Kunst- und Medientheoretiker Armin Medosch präsentiert sein neues Buch Neue Tendenzen, Kunst an der Schwelle der Informationsrevolution (1961 – 1978) und spricht in seinem Vortrag über die Entwicklung der internationalen Künstlerbewegung Neue Tendenzen. Gegründet in den 1960er-Jahren im früheren Jugoslawien, operierte die Gruppe im Kontext wesentlicher gesellschaftlicher und politischer Umbrüche. In ihrem Verständnis von Kunst als visueller Forschung reflektierten Arbeiten und Ausstellungen der Neuen Tendenzen Übergänge von manuellen zu intellektuellen Produktionslogiken ebenso wie postmoderne Kunstpraxen durch das Aufkommen neuer medialer Technologien.
 
 
New Tendencies - Art at the Threshold of the Information Revolution (1961 – 1978)
Neue Tendenzen, Kunst an der Schwelle der Informationsrevolution (1961 – 1978)
von Armin Medosch
 
Dieses in englischer Sprache von MIT Press herausgebrachte Buch erzählt die Geschichte der Neuen Tendenzen, einer „non-aligned“ Künstlerbewegung. Das nonaligned bezieht sich einerseits auf ihre Kunst, die wirklich non-aligned, schwer einordenbar gewesen ist, andererseits auf die Blockfreiheit. Im ehemaligen Jugoslawien entstand eine internationale Künstlerbewegung, die auf ihrem Höhepunkt mehrere Hunderte Teilnemer_innen hatte. Diese entwickelten eine Informationsästhetik und „programmierte Kunst“ zunächst ohne, dann mit dem Computer.
 
Das Buch stellt die Beziehungen zwischen parallelen Entwicklungen in Lateinamerika, der UdSSR und den USA her, wobei Konkrete Kunst im Kontext der soziologischen Kurve der 1960er gesehen wird, ebenso wie unter dem einsetzenden Paradigmenwandel hin zur Informationsgesellschaft in den 1970ern. Die in Folge der Ereignisse von 68 entstandenen neuen Gefühlsstrukturen waren begleitet von adäquaten Kunstrichtungen wie Conceptual Art, Land Art, Body Art.
 
Das Buch beschreibt die Neuen Tendenzen in enger Wechselwirkung mit politischen, technologischen und epistemologischen Faktoren des Paradigmenwandels. Das dabei benutzte „technopolitische“ Framework macht dieses Buch auch methodisch spannend als Beitrag zu Kulturwissenschaft und Kunstgeschichte, insbesondere der späten modernistischen Neoavantgarden und der Kunst aus dem ehemaligen Yugoslawien in einem innovativem und internationalistischem Kontext.
 
 
Über den Autor
Armin Medosch, PhD, ist Künstler, Kurator und Forscher mit Wohnsitz in Wien. Er arbeitet auf dem Gebiet der Theorie und Geschichte von Kunst und Medien. 2014 kuratierte er die Ausstellung Fields (Riga Kulturhauptstadt 2014); Initiator der interdisziplinären Arbeitsgruppe Technopolitics. Sein neues Buch „New Tendencies – Art at the Threshold of the Information Revolution“ erscheint im Juni 2016 bei MIT Press.

www.arminmedosch.at
www.thenextlayer.org
www.technopolitics.info
 
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche