Tobi Maier | Juli bis August 2015

Tobi Maier ist Kurator und Autor und lebt in São Paulo, Brasilien. Dort war er als Kurator für die 30. Ausgabe der Biennale von São Paulo (2012) tätig. Zuvor arbeitete er als Kurator am Frankfurter Kunstverein in Frankfurt am Main (2006-2008), im Team der Manifesta 7 in Rovereto (2008) und bei Ludlow 38 in New York (2008-2011).

Kürzlich von ihm kuratierte Ausstellungen: Os trópicos am Kulturzentrum Caixa, São Paulo (2014) und The Second Sex – A Visual footnote am CAC La Galerie, Noisy-le-Sec, Paris (2013) sowie Einzelausstellungen mit Fabiana Faleiros, Barbara Wagner/Benjamin de Burca, Ricardo Castro und Libidiunga Cardoso.

Er ist Mitherausgeber von OEI#60–61: Extra-disciplinary spaces and de-disciplinizing moments. In and out of the 30th Bienal de São Paulo. (2013) und OEI # 66: poema/processo (2014).

Daneben trägt Maier zu einer Vielzahl von Fachzeitschriften wie Artforum, frieze, ArtReview und Flash Art bei. Als Gastprofessor ist er u.a. am Museu de Arte Moderna in São Paulo und am Centro Universitário Belas Artes, São Paulo tätig. Seit Anfang 2014 arbeitet er an einer Doktorarbeit in der Abteilung Poéticas Visuais an der Escola de Comunicações e Artes, Universidade de São Paulo.

Im Frühjahr 2015 gründete er den Ausstellungsraums SOLO SHOWS in São Paulo. 

Kontakt

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (MS Word oder PDF) an: 

Bewerbungen per Post richten Sie bitte an:
Österreichische Galerie Belvedere
Linus Klumpner, Bakk.phil. MA
Prinz Eugen-Straße 27
1030 Wien


Curator in Residence

Stipendium Belvedere/21er Haus

Das Curator in Residence-Programm (CIR) des Belvedere/21er Haus richtet sich an Kuratorinnen und Kuratoren weltweit, die für rund drei Monate im Belvedere bzw. im 21er Haus insbesondere zu einem für die Sammlung des Museums relevanten Thema forschen möchten.
Ziel des Programms ist die Förderung von Kuratorinnen und Kuratoren bzw. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die zum Sammlungs- und Forschungsschwerpunkt des Belvedere/21er Haus – österreichische Kunst vom Mittelalter bis zur aktuellen Kunstproduktion im internationalen Kontext – arbeiten. Eine Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen des Belvedere/21er Haus sowie der Wiener Kunst- und Kulturszene ist ausdrücklich erwünscht.

Voraussetzungen für die Annahme von Projektvorschlägen

  • kunst- und kulturhistorische Themen vom Mittelalter bis zur aktuellen Kunstproduktion
  • konkreter inhaltlicher Bezug zum jeweiligen Sammlungsbereich des Belvedere/21er Haus


Die Ergebnisse des Forschungsaufenthalts sollen z.B. in Form eines Vortrags, einer Präsentation im Rahmen der Internetpräsenz des Museums, als Intervention in der Sammlung oder als Booklet der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Dem/der Curator in Residence werden für die Dauer des Aufenthalts Tantiemen in der Höhe von 1.000 Euro pro Monat vergütet sowie eine für das Programm eingerichtete Wohnung im Unteren Belvedere mit Arbeitsplatz bereitgestellt. Darüber hinaus stehen dem/der CIR während der Dauer des Aufenthalts – unterstützt von den betreffenden Sammlungsleiterinnen und -leitern – Infrastruktur, Research Center und Sammlungen des Belvedere/21er Haus zur Verfügung.

Bewerbung und Auswahl

Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die über einen einschlägigen Hochschulabschluss verfügen sowie bereits Erfahrungen im kuratorischen Bereich gesammelt haben und/oder in der Lage sind, selbstständig an einem eigenen Projekt zu forschen und dieses auch umzusetzen. Das Programm unterliegt keiner Altersbeschränkung.

Vollständige Bewerbungsunterlagen umfassen

  • eine Projektbeschreibung im Umfang einer DIN-A4-Seite in deutscher oder englischer Sprache
  • einen ausführlichen Lebenslauf inkl. Publikationsliste und ggf. Referenzen
  • Angaben zum gewünschten Zeitraum und zur Dauer des Forschungsaufenthalts.


Auf weitere Unterlagen bitten wir zu verzichten. Wir weisen darauf hin, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Die Auswahl der CIR-Programmteilnehmer wird von einer hausinternen Jury bestehend aus den Kuratoren sowie der Leitung des Research Centers des Belvedere getroffen.
 
Für das Jahr 2017 sind bereits alle CIR-Plätze vergeben. Bewerbungen für 2018 werden gerne bis 31. Juli 2017 entgegengenommen. Bewerbungen, die außerhalb dieses Zeitraums eingehen, können leider nicht berücksichtigt werden. (Ausschlaggebend ist der Poststempel bei postalischen Einreichungen bzw. das Eintreffen der Online-Bewerbung bis zum Stichtag 24 Uhr MEZ.)